Bitte wählen Sie:

Kontakt:

Anschrift:
Tierheim am Auewäldchen
37154 Northeim
Tel.: 0 55 51 / 52 43 7
info@tierschutz-northeim.de

Tierheimleitung:
Frau Tanja Leinert

Öffnungszeiten:

Mo, Di, sowie an Feiertagen
geschlossen
Mi. bis So. : 14.00-16.00 Uhr
Do. und Fr. : 14.00-18.00 Uhr
und nach vorheriger Vereinbarung

Helfen Sie uns:

Anfahrt:

Tierbestand:

Hunde:9
Katzen:8
Kleintiere:4

Besucher:

Online:3
Heute:643
Gestern:788
Gesamt:841449

Diese Tiere suchen ein neues Zuhause:

Ayla

Ayla ist eine unsichere und schreckhafte Hündin, die etwas Zeit benötigt, um Vertrauen zum Menschen zu fassen. Um ihre spielerische und aufgeschlossene Seite zu entdecken, sind Zeit und Geduld erforderlich. Dann blüht sie auf und zeigt sich als tolle Gefährtin. Mit anderen Hunden ist sie bedingt verträglich, Katzen und Kinder widerum sollten eher nicht in ihrem neuen Zuhause leben. Als Einzelhund würde sie sich am wohlsten fühlen.

Balou

Balou ist ein hübscher Rüde, der in seinem Leben zwar Erziehung genossen hat, diese aber noch deutlich ausbaufähig ist. Er hat einen starken Beschützerinstinkt und zeigt territoriales Verhalten; dazu kommt, dass er seine Ressource verteidigt. In einer ruhigen Wohngegend mit abgesichtertem Garten, würde Balou sich am wohlsten fühlen. Auch ein Grundstück, welches er bewachen könnte, wäre denkbar. Andere Tiere sollten in seinem neuen Zuhause nicht vorhanden sein.

Fiete

Fiete ist ein lebensfroher und intelligenter Rüde. Er ist sehr lauffreudig, zeigt sich aber beim Spaziergang durchaus leinenführig. Seine neuen Menschen sollten bereits einiges an Hundeerfahrung mitbringen, da Fiete zur Ressourcenverteidigung neigt. Zudem sollte er als Einzelhund gehalten werden; auch Kinder sollten nicht im Haushalt leben. Seine neuen Menschen werden nach einer gewissen Zeit aber mit einem treuen Freund belohnt, mit dem sie durch Dick und Dünn gehen können.

Gina

Gina ist eine lebensfrohe, intelligente und attraktive Hündin. Sie ist leider als gefährlich eingestuft, zeigt sich aber beim Spaziergang weitgehend leinenführig. Gina kommt mit den meisten Artgenossen nicht zurecht, besonders kleine Hunde mag sie nicht. Sie hat großen Spaß daran ins Wasser zu gehen und schwimmt auch gern. Ihre neuen Menschen müssen viel Geduld und Erfahrung im Umgang mit unsicher-aggressiven Hunden mitbringen. Gina hat eine Maulkorb - und Leinenpflicht.

Leo

Unser Leo ist leider nach zwei Monaten aus der Vermittlung wiedergekommen, weil er nach einem Kind geschnappt hat. Im Tierheim zeigt sich der junge Rüde eigenwillig, temperamentvoll und muss noch einiges an Erziehung genießen. Er ist sehr verspielt, schaukelt sich im Spiel aber schnell hoch und verteidigt dann seine Spielzeuge. Aufgrund seiner Vorgeschichte vermitteln wir ihn nicht zu Kindern und anderen Tieren. Wir suchen für ihn hundeerfahrene Menschen, die bereit sind mit Leo zu arbeiten.

Merle

Merle versteht sich bestens mit Artgenossen und auch mit Katzen gibt es keinerlei Probleme. Menschen gegenüber reagiert sie jedoch sehr verängstigt, im Allgemeinen ist sie ein extremer Angsthund. Wenn man etwas Zeit und Geduld mitbringt, weckt man aber ihr Vertrauen. Bei neuen Situationen wirkt sie ängstlich und man muss sie behutsam heranführen. Sie ist neugierig und läuft einem gern hinterher um zu beobachten was man tut. Kinder sollten lieber schon älter sein.

Rikon

Der tolle Rikon ist zwar ein Jagdhund durch und durch, doch er besticht durch einen wahnsinig menschenbezogenen Charakter und eine große Menge Lebensfreude. Aus einer Vermittlung kam er zurück, da er die Katzen des Haushalts jagte, weshalb wir ihn in Zukunft nur in einen katzen- und kleintierfreien Haushalt vermitteln. Standfeste Kinder können allerdings gern vorhanden sein, denn obwohl Rikon noch stürmisch ist, zeigt er sich im Kontakt mit Kindern absolut freundlich. Wir suchen

Spike

Spike ist ein sensibler junger Hund, der bereits mehrere Vorbesitzer hatte. Er ist in neuen Situationen schnell überfordert, weswegen er erfahrene und standfeste Besitzer braucht, die ihm die nötige Sicherheit geben, ihn aber halten können. Trotz seiner mangelnden Erziehung ist Spike gut zu motivieren. Besonders toll findet er grüne Wiesen, in denen er sich stundenlang wälzen könnte. Er hat einen leichten Jagdtrieb, den man aber mit dem richtigen Training in den Griff bekommen kann.

Tigger

Wir wissen nicht viel über seine Vorgeschichte,außer dass er mehrfach gebissen hat. Es stellten sich allerdings von Woche zu Woche immer mehr Probleme mit ihm ein. Wenn er in jemanden Vertrauen gefasst hat, ist er sehr anhänglich und verschmust. Er bräuchte noch sehr viel Erziehung, deshalb muss man sehr viel Zeit und vor allem viel Ruhe haben. Tigger verträgt sich mit Hündinnen und manchen Rüden. Da er zur Dominanz neigt, sollte er zu hundeerfahrenen Leuten ohne Kinder.